Willkommen bei Chartreux – Zucht „von Collasius“

Warum eine reinrassige Chartreux?

Nun dies hat sich bei mir, in vielen Jahren entwickelt. Meine erste Katze Whisky – leider keine Chartreux – bekam ich von einem Bauernhof als Kitten. Sie war eine grau getigerte und weckte in mir die Liebe zur Farbe Grau. Für mich eine tolle Fellfarbe bei Katzen. Wie hast es so schön: In der Nacht sind alle Katzen grau.

Gismo, mein grau getigerter Chartreux-Kater-Mix, brachte mir diesen, wie ich finde, einzigartigen Charakter der Chartreux näher, d.h. ich musste mich erst einmal durch viele Katzenrassenprofile lesen, bis ich auf den Chartreux kam. Liebevoll, verschmust, charakterstark und anhänglich treu. Gismo ging sogar an der Leine und machte auf Kommando auf seiner Decke Platz. Er war ein toller Reisebegleiter.

Nach seinen Tod ging ich erst mal in ein Tierheim (ich hatte Gismo aus einem Tierheim). Aber wieder einmal erfuhr ich eine gewisse Ablehnung vom Tierheimpersonal und da dachte ich mir „diesmal nicht“. Danach war der Entschluss schnell gefasst! Es sollte ein Kitten sein und die Rasse war auch klar – eine Chartreux aus einer seriösen Zucht. Tagelange Suche im Internet, ein Telefonat und ein dreistündiger Besuch später, war ich Besitzer eines Chartreux-Kitten.

Eigentlich wollte ich wieder einen Kater, doch bei dem Züchter waren alle schon vergeben. Es blieb nur ein Mädchen. Aber bei diesem süßen Geschöpf und diesen blauen Kittenaugen (damals war sie 3 Wochen alt) konnte ich einfach nicht anderes. So wurde es eben eine Katze und ich bekam die Möglichkeit selber diese wunderschöne Katzenrasse zu züchten.

Nun arbeite ich an meiner kleinen Hobby-Zucht. Mein Bestreben ist es, maximal einmal im Jahr gesunde Kitten zu haben.

Ich bin sehr glücklich einen Zwingernamen zuhaben, mit dem ich mich nicht nur identifizieren kann, sondern auch, einen mir sehr wichtigen Menschen ehren darf – meine Großmutter! „Collasius“ ist der Geburtsname meiner Großmutter! Nachdem ich monatelang nach Namen gesucht habe, stellte ich eine Auswahl meiner Schwester vor, um ein Feedback zu bekommen. Sie war es dann, die mich zu diesem Zwingernamen inspirierte. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle bei meiner Schwester herzlich bedanken.

Nun ist der Zuchtname offiziell beim deutschen wie auch im FIFé Zuchtverzeichnis eingetragen.

Ende November 2014 zog dann unser künftiger Zuchtkater Odin vom Lauerhof ein und noch vor seinem Einjährigen war er auch erfolgreich. 

Am 25.10.2015 erblickte unser A-Wurf das Licht der Welt.

Kamoi ist seit Oktober 2016 Internationaler Champion. Odin hat im Mai 2017 nachgezogen und darf sich jetzt auch Internationler Champion nennen.

Wir wünschen Euch viel Spass auf unserer Homepage.
Wir das sind Chartreux Katze Kamoi, Chartreux Kater Odin und Mensch Helen.


 

In eigener Sache:

Die Namensgeberin meiner Zucht hat die Reise über den Regenbogen angetreten.

In Dankbarer und Liebevoller Erinnerung an Getrude Bossmann geb. Collasius *05.11.1932 + 22.09.2016

Last modified on August 1, 2017